Freshly pressed: Kimberley kreuz & quer

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Zeitschrift/Magazine

Bizarre Bergketten in tiefem Rotbraun, zerklüftete Felsschluchten, unterirdische Flüsse, horizontale Wasserfälle, weite Steppen mit bauchigen Boab-Bäumen, tropischer Palmenwald und einsame Sandstrände, gesäumt von azurblauem Badewasser: Die Kimberley-Region im Nordwestzipfel des  fünften Kontinents ist Bilderbuch-Outback in XXL, groß wie Deutschland und Österreich gemeinsam. 

Abenteuer mit Ureinwohnern…

Fast die Hälfte seiner Bewohner sind Aborigines. Und viele von ihnen habe ich auf meinen Fahrten getroffen, lernte von ihnen, Speere zu unterscheiden und zu werfen, den Himmel zu lesen und mud crabs in den Mangroven zu fangen. Danach war ich zwar trotz Hardcore-Insektenspray völlig zerstochen… werde aber nie vergessen, wie köstlich die topfrischen Schlammkrabben schmeckten, die ich mit Brian Lee auf dem Lagerfeuer am Ufer des Cape Leveque auf der Dampier Peninsula gebrutzelt habe.

… und tierische Begegnungen

Oder auch die Krokodile, die – ordentlich im Schlamm aufgereiht – mich beim Besuch der Windyana Gorge anstarrten. „Sind nur freshies, die tun Dir nichts…“ grinste Sean, als er meine entsetzten Augen sah. 

Welche Natur- und Kulturschätze der tropische Nordwesten Australiens bietet, erfahrt ihr Heft 2/2017 des Ländermagazins 360° Grad Australien.

Kommentar verfassen