Zeitschrift/Magazine

Freshy Pressed: Baden im Outback

Die Sonne sticht vom Himmel, der Fels glüht. Jetzt ein kühles Bad! Im Outback verstecken sich traumhafte Badeplätze – mit Wasserfällen, heißen Quellen oder sanfter Strömung, um sich beim Baden ganz entspannt durch die Wildnis treiben zu lassen. Die schönsten Badeplätze habe ich im Heft 1/2017 des Ländermagazins 360° Australien vorgestellt. Ganz besonders erfrischen ist ein Bad unter Wasserfällen.

Baden im Outback – ein ganz besonderes Erlebnis!

Im Litchfield National Park massieren die Wassermassen der Wangi Falls und Florence Falls den Körper. Das von Melaleuca und Schraubenpalmen gesäumte Badebecken der unteren Leliyn (Edith) Falls im Nitmiluk Nationalpark bei Katherine ist sogar groß genug, um einige Bahnen zu ziehen. Sehr erfrischend sind die Fluten der Josephine Falls – sie werden von Wasser gespeist, das als schlanke Kaskade in mehreren Stufen vom höchsten Berg Queenslands fällt, dem 1622 m hohen Mount Bartle Frere. 

Noch kälter ist ein Bad in den Millaa Millaa Falls von Nordqueensland. Wer im schönsten Naturpool der Atherthon Tableands badet, sollte abgehärtet sein. Das Wasser ist eiskalt. Früher gab daher für alle, die es schafften, eine Runde im Becken zu schwimmen, eine Tapferkeitsurkunde … 

Kommentar verfassen