Foto/Photography

Ehrliche Blätter vs. schlechte Sitten

Rasmus vom Kopenhagener Coffee Collective im Guardian, Ankara in der Washington Post, Melbourne in Condé Nast Traveller und die Île de Noirmoutier in Travel & Leisure: Dank der Zusammenarbeit mit der Bildagentur Alamy kommen meine Fotos jetzt in internationale Medien. Das freut mich. Nicht aber, das hemmungslos geklaut wird. Von Websites, die dann als Urheber jeweils das veröffentlichte Medium angeben. Oder von der Huffington Post, die als Quelle „Alamy“ angibt, obgleich dort mein Bildmotiv nicht erworben wurde. Schlechte Sitten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.