Foto/PhotographyReisen/Travels

Aktuell von unterwegs: das legendäre Caffè Pedrocchi

Seit fast 200 Jahren ist es Treffpunkt und Hort der Freiheit im Herzen der alten Unistadt Padua: das legendäre Caffè Pedrocchi. 1831 eröffnet, trafen sich hier die Anhänger des  Risorgimento – dass bei der italienischen Einigung nicht nur debattiert wurde, bezeugt bis heute ein Einschussloch. Einzigartig wie das kleines Risorgimento-Museum im Obergeschoss ist auch eine zweite Einrichtung des Traditionskaffees: Als Treffpunkt für alle Bürger der Stadt gibt es einen Saal, in dem nichts konsumiert werden muss.
An den Wänden hängt Kunst von Einheimischen, auf einem Tisch ein Mac mit kostenlosem Internet-Anschluss, und im Winter wird dieser Saal selbstverständlich mit beheizt. Im Sommer trifft man sich auf der Terrasse und schlürft aus Cocktailgläsern Caffè Pedrocchi: starken, eiskalten Espressokaffee, bekrönt mit süßgrüner Minze und etwas Sahne.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.